("Das Tal der Suppen")

von Dirk Salzbrunn

Die kulinarische Fachzeitschrift „Schlemmerpost“ vergibt alljährlich Bewertungspunkte für Restaurants in der Region. Zur Überprüfung sind „Testesser“ unterwegs, natürlich „inkognito“, und in diesem Jahr soll zusätzlich zum ersten Mal die „Suppe des Jahres“
gekürt werden. Dem Sieger winken eine „goldene Suppenkelle“ und 5.000 Euro! Zwei konkurrierende Gasthäuser – die griechische „Taverne“ und „Die goldene Gans“ unter deutscher Leitung - wetteifern um die Vergabe des Preises, und dabei wird leider (allerdings sehr zum Vergnügen der Zuschauer) mit unlauteren Mitteln „gekämpft“.

 

Termine

25. und 26. April 2008, jeweils um 19.30 Uhr im Stiftstheater Mölln (Augustinum)

 

Regie

Gundula Thiele

 

Bühnenbild

Karl-Wilhelm Schlobohm, Gerd Scharnweber

 

Darsteller

Britta Burmeister, Uwe Datow, Karen Lüdke, Karlheinz Peter, Dagmar Rossow,
Steffen Rohweder, Mario Schäfer, Manfred Scheffler, Johanna Schroedter


Fotos