Eine Boulevardkomödie in drei Akten von Alfred Hennequin.
In deutsch von Karl-Heinz König.

Der erfolglose Pariser Anwalt Fauvinard liebt seine Frau sehr, seine mehr als resolute Schwiegermutter allerdings treibt ihn aus dem trauten Heim in die Arme der kapriziösen Lebedame Césarine. Auch Fauvinards umtriebiger Kollege Tardivaut bewegt sich abseits der Pfade ehelicher Treue. Ihre Amouren führen die beiden Freunde unversehens in dasselbe Haus, und mit ihnen noch den einen oder anderen Herrn der vornehmen Pariser Gesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Sehen und nicht gesehen werden lautet da das Gebot der Stunde, aber „der Skandal fängt an, wenn die Polizei ihm ein Ende bereitet“ (Karl Kraus).

 

Termine

07. und 08. Mai 2010, jeweils um 19.30 Uhr im Stiftstheater Mölln (Augustinum)

 

Regie

Gundula Thiele

 

Bühnenbild

Karl-Wilhelm Schlobohm, Gerd Scharnweber

 

Darsteller

Marianne Ave, Britta Burmeister, Gernot Exter, Marianne Förster, Marie Huana,
Katja Lüdke, Karlheinz Peter, Dagmar Rossow, Mario Schäfer, Johanna Schroedter,
Siegmar Schwendrau, Christian Thiessen, Peter Wolff- Maurer

 

Fotos