von Mary Chase 

Elwood. P. Dowd hat gute Manieren, begegnet allen Menschen freundlich und ist ein bißchen schrullig. Sein bester Freund und ständiger Begleiter Harvey ist ein „Puka“, ein mystisches Wesen in Gestalt eines großen, weißen und nur für ihn sichtbaren Hasen. Elwood stellt Harvey allen Leuten vor, reserviert jederzeit einen Platz für ihn und trinkt auch gern mal ein Gläschen mit ihm. Elwoods Schwester Veta Louise, die mit ihrer Tochter Myrtle Mae nach dem Tod der Mutter zu ihm gezogen ist, verzweifelt schließlich an der ständigen Gegenwart des Hasen Harvey, den sie schon selbst zu sehen glaubt. Sie beschließt, ihren Bruder in die Heilanstalt von Dr. Chumley zu bringen, um ihn von seinem unsichtbaren Freund kurieren zu lassen. Durch ein Mißverständnis beim Aufnahmegespräch wird sie selbst dabehalten …

 

Termine

11. und 12. Mai 2012, jeweils um 19:30 Uhr im Stiftstheater Mölln (Augustinum)

 

Regie

Gundula Thiele

 

Bühnenbild

Gerd Scharnweber, Karl-Wilhelm Schlobohm

 

Darsteller

Claus-Dieter Baasch, Britta Burmeister, Stefanie Dechow, Marianne Förster,
Christian Lopau, Karen Lüdke, Claudia Neumann, Mario Schäfer, Manfred Scheffler, Siegmar Schwendrau, Christian Thiessen und "Harvey"

 

Technik

Tobias Lüdke, Thies Wiechmann

 

Fotos