von Neil Simon

Allwöchentlich in einem New Yorker Appartement: Die Freundinnen Mickey, Renee, Vera, Sylvie, Florence und Olive treffen sich zu einer Runde „Trivial Pursuit“. Doch an diesem Abend machen sich alle Sorgen um Florence.  Die hat nämlich massive Eheprobleme und  ist äußerst depressiv.  Als  Lösung ihrer verfahrenen Situation wird beschlossen, dass sie erst einmal bei Olive wohnen kann. Theoretisch keine schlechte Idee. Nur: Olive lebt nach dem Motto: „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen“. Florence hingegen glaubt, „Ordnung ist das halbe Leben“.  Die Ungleichheit der beiden Frauen stellt ihr Zusammenleben  auf eine harte Probe. Ein für den Abend arrangierter Herrenbesuch in Gestalt zweier benachbarter Spanier sorgt nicht für die zumindest von Olive erhofften, schon viel zu lange vernachlässigten erotischen Gefühle – auch da ist Florence anderer Meinung …

Das „ungleiche Paar“ ist die Damenversion von Neil Simons Erfolgskomödie „Ein seltsames Paar“, bekannt durch die Verfilmung mit Walter Matthau und Jack Lemmon.  In dieser Ausgabe läuft es ebenfalls auf einen turbulenten „Ehekrieg“ hinaus, den zwei von ihren Männern getrennt lebende höchst unterschiedliche Freundinnen miteinander führen – sehr zum Vergnügen der Zuschauers

 

Termine

09. und 10. Mai 2014, jeweils um 19.30 Uhr, im Stiftstheater Mölln (Augustinum)

 

 Regie

Gundula Thiele

 

Bühnenbild

Karl-Wilhelm Schlobohm, Gerd Scharnweber

 

Darsteller

Claus-Dieter Baasch, Claudia Basche, Britta Burmeister, Stefanie Dechow, 
Marianne Förster, Claudia Neumann, Karen Lüdke, Markus Schmidt

 

Technik

Joachim Nowak, Thies Wiechmann, Trutz Gebhardt

 

Fotos
(von Volker Lüdke)